Blog

…in eigener Sache…

hallo Leute,

unter dem Folder „UND HIER POSTET IHR“ sollte es möglich sein, dass auch ihr euch mitteilt, Empfehlungen aussprecht, Feedback gebt und was euch sonst noch so einfällt.

Klickt auf den button „Hinterlasse einen Kommentar“ und tobt euch aus – ich hoffe, so funktioniert es!

Weiterlesen …in eigener Sache…

Advertisements

Finnischer Schnee von gestern

finnischer schnee von gestern

Mina Teichert

Ganz zufällig bin ich auf dieses Buch gestoßen und zu meiner Begeisterung hat es sich als ein echter Glücksgriff entpuppt! Es ist die perfekte Lektüre zum Ausspannen – nicht zu schwer aber auch nicht allzu seicht, einfach eine schöne Geschichte, mal lustig, mal ernst, und man fühlt sich, als wäre man direkt dabei im finnischen Schnee.

Es geht um die vier Jugendfreundinnen Vivien, Solja, Esther und Meike, die, trotz sehr unterschiedlicher Persönlichkeiten, auch viele Jahre später noch eng befreundet sind. Silvester vor 10 Jahren verbrachten sie bereits zusammen in Finnland, damals mit Meikes Bruder und seinen Freunden. Aus dieser Silvester-Reise entstanden nicht nur 2 Ehen, sondern auch Viviens Langzeit-On-Off-Beziehung.

Nun, 10 Jahre später, wieder kurz vor Silvester, trifft es die leicht chaotische Vivien besonders hart: vom Langzeit-Verlobten betrogen, ihn auch noch in flagranti dabei erwischt, Job weg und ein schwerer Autounfall, den sie mit viel Glück einigermaßen unversehrt überlebt. Daraufhin beschliessen ihre Freundinnen, sich um sie zu kümmern und sie wieder aufzupäppeln – was wäre da besser geeignet als eine weitere Finnland-Reise zu Silvester? Dieses Mal sind aber ausschliesslich Frauen erlaubt! Vivien, grundsätzlich für gar nichts mehr zu begeistern und dafür sogar noch weniger, schluckt einfach ihre „alles egal“-Pillen und fügt sich.

Weiterlesen Finnischer Schnee von gestern

Ein Sommer in den Hamptons

thumb_IMG_7677_1024

Karen Swan

Als ich mit diesem Buch anfing, dachte ich mir, okay, das wird jetzt aber erstmal der letzte leichte Sommerroman sein, den ich lese. Irgendwie war ich auf locker flockig sommerlich leicht eingestellt, Cover, Klappentext und auch noch Sommer im Titel sprachen dafür. Doch dann, welch Überraschung, die Geschichte entpuppte sich als deutlich tiefgründiger, ernsthafter und ab der Hälfte auch noch mit einem Hauch Krimi, so dass sich alles völlig anders entwickelt als erwartet und die Spannung gerade zum Ende hin nochmal deutlich ansteigt.

Matt verordnet sich und Rowena eine Beziehungspause, in der er die Welt sehen will – alleine. Er fragt sie nicht vorher, was sie davon hält oder ob sie vielleicht sogar mitkommen möchte, nein, er entscheidet das für sie beide, informiert sie und ist zwei Tage später schon weg.

Rowena ist schockiert, traurig und bleibt wie in einem Vakuum zurück. Ein Auftrag führt sie nach New York und durch eine Verkettung diverser Umstände trifft sie erst auf Hump, dann auf Bobbi. Ehe sie sich versieht, hat sie sich von den beiden dazu überreden lassen, den Sommer in einer 4er-WG in den Hamptons zu verbringen und mit Hump einen Laden zu mieten, in dem sie dem illustren Publikum dort ihre Dienste als Fotografin anbieten kann.

Weiterlesen Ein Sommer in den Hamptons

Sommer in Atlantikblau

Sommer in atlantik blau

Miriam Covi

Die Geschichte handelt von drei sehr unterschiedlichen Schwestern und deren Mutter. Sie alle vier bekommen von der Großtante kurz vor deren Tod eine Reise nach New York geschenkt – es soll der Junggesellinnen-Abschied für die mittlere der Schwestern werden, da sie in knapp 2 Wochen heiraten will. Durch fast schon mystisch anmutende, unglaublich viele Zufälle wird das Leben aller auf den Kopf gestellt und jede einzelne ist danach wie neu zusammen gesetzt.

Die recht komplizierten emotionalen Verknüpfungen machen die New York-Reise für Charlotte sehr anstrengend. Von ihrer beruflich erfolgreichen Schwester Louise wird sie verbal klein gehalten und vom Nesthäkchen Sophie mit ihrer Theatralik immer wieder zur Seite gedrängt. Sie, als mittleres Kind, ist der Puffer zwischen allen, die Person, die ständig versucht, zu vermitteln und es allen recht machen möchte. Während des Rückfluges auch noch einen ungeplanten Zwischenstop in Halifax wegen einer Aschewolke über Europa braucht sie deshalb wirklich nicht.

Weiterlesen Sommer in Atlantikblau

Immer wieder im Sommer

immer wieder im sommer

Katharina Herzog alias Katrin Koppold

Der Grund der Namensänderung der Autorin hat sich mir zwar nicht erschlossen, aber genauso wie ich die Romane von Katrin Koppold mochte (empfehlenswert: die Sternschnuppenreihe!), gefällt mir auch dieser, den sie unter Katharina Herzog veröffentlicht hat.

Er ist jedoch in sich deutlich ruhiger, weniger lustig, mehr berührend, nachdenklich machend und einfach schön zu lesen! Mit Sommer, Sonne, Strand und Meer, mit einer verzwickten Ex-Ehegeschichte, mit einer pubertierenden und einer Überflieger-Tochter sowie eine noch verzwicktere Mutter-Tochter-Beziehung. Auch wie in ihren vorherigen Romanen wachsen einen die Protagonisten von der ersten Seite an ans Herz.

Anna ist seit 5 Jahren von Max geschieden und schlägt sich mit ihren zwei Töchtern durchs Leben – in München mit einem Job als Zimmermädchen ist das nicht immer einfach, auch wenn Max seine Alimente bezahlt.

Weiterlesen Immer wieder im Sommer

Sommer mit Aussicht

IMG_7870

Lena Wolf

Hier habe ich nur in die ersten paar Seiten reingelesen und sofort gewusst, ja, das wird mir gefallen! Alleine die Beschreibung der Autofahrt, ich hatte alle Personen sowas von bildlich vor meinen Augen, und die Dialoge wirken lebendig und authentisch, fast, als würde man mit im Auto sitzen und allen über die Schulter schauen!

Luisa, Event-Managerin eines Kaufhauses in Frankfurt, ihre Adoptivmutter Elisabeth und ihr Ex-Mann Stefan machen sich auf den Weg in die Provence, um der Einladung ihrer leiblichen Mutter Regina zu folgen, die ihre Tochter nun nach all der Zeit endlich kennen lernen möchte.

Luisa wäre lieber alleine gefahren, Elisabeth und Stefan möchten ihr bei diesem ersten Treffen jedoch unterstützend zur Seite stehen – beide aus teilweise eher eigennützigen Gründen – und haben sich deshalb kurzerhand angeschlossen.

Weiterlesen Sommer mit Aussicht

Weil es dir Glück bringt

weil es dir glück bringt

Viola Shipman

Eine Familiengeschichte im Norden Amerikas von heute, mit vielen Rückblenden in die Vergangenheit. Und gleich vorne weg: bedauerlicherweise hat mich diese Geschichte überhaupt nicht gepackt, weder die Familiengeschichte an sich noch die Protagonistinnen. Habe wirklich versucht, mich in die Story reinzufinden, aber es ist mir einfach nicht gelungen.

Es geht im wesentlichen um Sam, eine begnadete Konditorin und ihre Familie mit  einer großen Obst-Plantage am Michigan-See. Sam hat Komplexe bezüglich ihrer „einfachen“ Herkunft (jammern auf hohem Niveau), fühlt sich von ihrem Erbe eingeengt, unter Druck gesetzt und sucht ihr Glück in New York. Dort jedoch ist sie weniger erfolgreich und flüchtet zurück auf den Hof, zufällig kurz bevor das 100jährige Bestehen und der 75. Geburtstag ihrer Großmutter gefeiert werden soll.

Weiterlesen Weil es dir Glück bringt

Sommerhaus zum Glück

IMG_7868

Anne Sanders

Man sieht das Cover, liest den Klappentext und bekommt genau das, was man auch erwartet: einen klassischen Sommer-Roman, der im schönen Cornwall spielt, locker, leicht und unterhaltsam.

Elodie landet nach einer Hals-über-Kopf-Aktion mit einem eigenen B&B in St. Ives. Natürlich ist das Häuschen weit weniger idyllisch als die Verkaufsanzeige versprach und schnell tut sich ein ganzer Berg von Problemen vor ihr auf. Da sie aber auf keinen Fall zurück nach Frankfurt in ihr altes Leben möchte, bleibt ihr nichts anderes übrig, als sich dem zu stellen.

Blöd, wenn man dem „ideal für Nostalgie-Liebhaber“ und „handwerkliche Fähigkeiten von Vorteil“ in der Anzeige nicht allzu viel Bedeutung beigemessen hat – und noch blöder, wenn man keinerlei handwerkliche Fähigkeiten besitzt! Glücklicherweise kennt man sich in dem kleinen Örtchen, und Elodie mit ihrer schnoddrig-schlagfertigen Art bekommt von den Einheimischen schnell Hilfe – manche Hilfe auch ungewollt.

Weiterlesen Sommerhaus zum Glück