Ein Haus für einen Sommer

ein haus für einen sommer

Wendy Wax

Als ich das Cover sah, hatte ich einen lustigen, locker leichten Sommerroman erwartet, passend zur Einstimmung auf die Sommermonate. Die Lieblichkeit täuscht allerdings, denn der Einstieg in die Geschichte ist in jedem Fall erstmal eher deprimierend.

Drei Frauen, in deren Leben es gerade alles andere als rund läuft. Und dann löst sich auch noch das Ersparte bzw Ererbte in Luft auf und sie stehen vor dem Nichts. Aus der Insolvenz-Masse ihres Anlagebüros bekommen sie je ein Drittel einer Ferienvilla in Florida zugesprochen – das ist alles, was bleibt.

Da ist Madeline Singer, die sich ihr ganzes Erwachsenen-Leben lang nur um das Wohl und Wehe ihrer Familie gekümmert hat und sich sehr darauf freute, nun tatsächlich ein eigenes Leben zu bekommen, wenn die Kinder endlich aus dem Haus sind. Durch einen Zufall erfährt sie, dass ihr Mann einem Anlagebetrüger aufgesessen ist und ihm das beruflich den Job und ihnen privat das Vermögen gekostet hat.

Es gibt Avery Lawford, Architektin und Teil des Moderatoren-Paares einer Renovierungsshow, die jedoch immer mehr in die Rolle des blonden, vollbusigen Püppchens abgedrängt wurde – und das von ihrem eigenen Mann, dessen Karriere davon deutlich profitiert. Sie wird ausgebootet und muss dann noch feststellen, dass auch ihr Vater einen Anlagebetrüger aufgesessen ist und somit ihr Erbe weg ist.

Dann noch Nicole Grant, Eigentümerin einer Partnervermittlungs-Agentur der gehobenen Gesellschaft, hat jeden hart verdienten Cent an den Menschen ihres Vertrauens zur Anlage weiter gegeben. Nur leider wird dieser jetzt als Betrüger vom FBI gesucht – ihr Bruder.

Und nun, alle drei völlig pleite und aus ihrem Wohlstands-Leben gerissen, besitzen sie plötzlich eine renovierungsbedürftige Strandvilla in Florida. 

Abreißen und das Strand-Grundstück höchstbietend zu verkaufen wäre die schnellste Lösung – sie entscheiden sich jedoch dagegen und beginnen, zusammen mit einem Jugendfreund von Avery, das Haus zu renovieren.

Ab da nimmt die Geschichte deutlich an Fahrt auf! Zu Beginn fand ich es tatsächlich ziemlich deprimierend, zuzusehen, wie das Leben jeder Einzelnen den Bach runter ging. Aber dann verfolgte ich mit immer größer werdender Begeisterung, wie die drei sich den neuen Begebenheiten stellen, sich nach und nach zusammen raufen und wieder Lebensmut schöpfen. Langsam entwickelte sich trotz aller Widrigkeiten eine intensive  Freundschaft zwischen den Frauen, die sich auch nicht mehr durch erneute Krisen zerstören lies. 

Die einzelnen Figuren mit ihren fein gezeichneten Charakteren sind mir schnell ans Herz gewachsen, ich habe mich mit ihnen gefreut und mit ihnen gelitten. Das Buch lässt sich gut und flüssig lesen, mit Humor und etwas Romantik ist es die perfekte Lektüre für den Sommer-Einstieg!  

4 Sterne.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s