Anfang 40 Ende offen

thumb_IMG_6099_1024

Franka Bloom

Eine Frau in den Vierzigern, die schon so einiges ge- und erlebt hat und nun, nach ihrer hoffentlich baldigen Scheidung und dem Auszug ihrer Tochter, zurück in ein Männer-freies, unbeschwertes und unkompliziertes Leben möchte.

Endlich wieder essen wann und was man will, schlafen so lange man will, lediglich die eigene Wäsche waschen müssen, alle Entscheidungen nur noch für sich selbst treffen, niemanden Rechenschaft ablegen – für sie ein Traum, die Leichtigkeit und Unabhängigkeit der Jugend zurück holen rückt scheinbar endlich in greifbare Nähe.

Doch dann kommt das tatsächliche Leben dazwischen und alles ist plötzlich ganz anders!

Vera ist seit 25 Jahren mit Sven verheiratet, inzwischen getrennt lebend, ihre gemeinsame Tochter Greta steht kurz vor dem Abitur. Sven hat sie mehrmals betrogen und sich dann dafür entschieden, mit seiner Assistentin, der viel jüngeren Julia, noch einmal neu anzufangen.

Nun will sie einfach nur noch geschieden werden. Aber genau das scheint Sven nicht zu wollen und lässt gleich zweimal den Scheidungstermin mit fadenscheinigen Ausreden platzen.

Vera ist an sich eine erfolgreiche, selbständige Frau, die beruflich gerade richtig durchstartet und weiss, was sie vom Leben nach ihrer Scheidung will. Zumindest glaubt sie, das zu wissen. Allerdings steht sie sich selbst oft im Weg, verkompliziert die Dinge gerne und das Leben spielt auch nicht immer so, wie sie es sich wünscht.

Dann ist da noch Paul, Referendar an Gretas Schule, viele Jahre jünger als Vera und schwer verliebt in sie. Vera ist ebenfalls von ihm angetan, sträubt sich jedoch, sich auf ihn einzulassen, denn er ist zu jung, zu anders, und alles zu kompliziert. Doch selbst von ihrer Zickigkeit (ja, hier nervt sie manchmal wirklich und man möchte sie schütteln und sagen „stell dich nicht so an, jetzt ist es aber genug“) lässt Paul sich nicht abschrecken.

Begleitet von ihren besten Freundinnen Bea und Ursel und von Pavel, den Kellner in ihrer Stammkneipe, begleiten wir Vera durch ihre kleinen und großen Nervenkrisen. Zwischendurch wird es mal etwas langatmig, aber alles in allem lustig, unterhaltsam, mit überraschenden Wendungen, chaotisch mit ein bisschen Weisheit.

4 Sterne.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s