Sommer in Villefranche

thumb_IMG_6105_1024

Birgit Hasselbusch

Dieses Buch ist eine Hymne auf Südfrankreich, auf den französischen Lebensstil, man riecht förmlich den Lavendel und das Meer! Wunderbar spritzig leicht geschrieben begleiten wir die Norddeutsche Insa und Madame Richez durch Freud und Leid eines Sommers in und um Nizza.

Insa, eine Hamburgerin, stellt überraschend fest, dass ihr Freund, der scheinbar so unkonventionelle Maler, eine Ehefrau hat und auch nie einen Gedanken an eine weiterführende Beziehung mit ihr verschwendet hatte.

Jana, ihre Schwester, lebt das perfekte Familienleben, Einfamilienhaus im Hamburger Norden, einen erfolgreichen Mann und eine kleine Tochter – alles aufgeräumt und seriös.

Véronique Richez gehört zu den Reichen an der französischen Küste und lebt, getrennt von ihrem Mann, in einem schönen Haus in Villefranche. Allerdings will ihr Mann sie so schnell wie möglich daraus vertreiben. Er hat seine Frau für ein 20 Jahre jüngeres Püppchen verlassen, und möchte, nachdem seine Frau ausgezogen ist, die Villa vermieten.

Insa freut sich sehr über den Job als Verwalterin der Villa, für den sie von Monsieur Richies via e-Mail eingestellt wurde – nur dass die Ehefrau davon nichts weiß, nichts wissen will und auch nicht ausziehen will.

Doch gerade diese zwei sehr unterschiedlichen Frauen raufen sich schnell zusammen und kümmern sich gemeinsam um Véroniques Event-Agentur.  Überraschend reist Insas Schwester Jana an, deren perfektes Leben doch weniger perfekt ist, als alle dachten, und es kommt eine über-anspruchsvolle Trauzeugin hinzu, welche die ihrer Ansicht nach Hochzeit des Jahres betreut – und schon wird es für sie alle ein turbulenter und unvergesslicher Sommer.

Wirklich toll ist, dass man mit den ersten Seiten bereits in die Geschichte nach dem Cover-Text einsteigt, die Vorgeschichte wird lediglich nochmal kurz in Rückblenden angeschnitten. So muss man nicht darauf warten, dass „endlich was passiert“, sondern befindet sich bereits mitten im Geschehen. Und dann entwickelt sich alles etwas anders, als man erwartet, und die Geschichte liess mich nicht mehr los.

Ein wirklich schönes Buch! Eine humorvolle Heldin und lustige Dialoge, ein rundum gelungenes Lesevergnügen.

5 Sterne.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s