Fünf am Meer

thumb_IMG_5553_1024

Emma Sternberg

Eine unerwartete Erbschaft in Form eines Hauses in den Hamptons lockt die Münchnerin Linn in die USA, und in genau diesem Haus trifft sie auf eine Senioren-WG, die bereits seit vielen Jahren dort lebt. An sich eine gute Grundstory, allerdings in der Umsetzung etwas zu konstruiert, manchmal sind die vielen zufälligen Ereignisse schon fast unglaubwürdig.

Linn erwischt ihren Freund Martin mit ihrer besten Freundin Katha in flagranti, als sie zufällig mal ein paar Stunden früher von der Arbeit nach Hause kommt. Sie schmeisst beide sofort raus. Dumm nur, dass Martin nicht nur ihr Freund, sondern auch der Sohn ihres Arbeitgebers ist und Katha ihre Kollegin. Auch blöd, dass es Martins Wohnung bzw die Wohnung seiner Eltern ist, in der sie zusammen leben.

Bevor sie das alles so richtig realisiert hat, klingelt ein amerikanischer Erben-Ermittler namens Cunningham bei ihr, der sie als Alleinerbin eines Hause in den Hamptons ausfindig gemacht hat. Sie fliegt kurzentschlossen mit dem Ermittler in die USA, um sich das Erbe anzusehen.

Dort trifft sie auf das muntere Senioren-Quintett, welches bereits zusammen mit ihrer Tante Dorothy in dem Haus gewohnt hat und ihr selbst auch schnell ans Herz wächst. Mr. Cunningham jedoch hätte bereits einen Käufer für das Haus, und auch wenn Linn mit dem Geld ein ganz neues und sorgloses Leben anfangen könnte, hiesse es für die Senioren, dass sie ihr Heim verlieren würden.

Allerdings möchte der Erbenermittler auch dringend seine vertraglich zugesicherte Provision haben und am Haus müsste einiges repariert und renoviert werden… eine schwierige Situation.

Insgesamt eine ganz nette Geschichte, aber bei mir sprang der Funke leider nicht so wirklich über. Es liest sich stellenweise sehr zäh, oftmals zu langatmig, ausschweifende Gedankengänge, welche man gar nicht so genau wissen will. Nichts, was mir länger in Erinnerung bleiben wird.

2 Sterne.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s