Apfelkuchen am Meer

thumb_IMG_6123_1024

Anne Barns

Ein altes Familiengeheimnis verknüpft mit einer neuen Liebesgeschichte, im Hintergrund das Inselleben – eine entspannende, gute Laune machende Sommer-Lektüre, jedoch auch kitschig und ohne viel Tiefgang.

Trotzdem ein Buch, das sofort die Lust weckt, sich auf nach Juist zu machen und Sonne, Strand und Meer zu geniessen!

Merle studiert in München BWL und benötigt nur noch ihren Bachelor als Abschluß, davor hat sie eine Ausbildung zur Konditorin gemacht. Konditor-Ausbildung mit BWL-Studium erschien ihr eine gute Basis, um die Bäckerei ihrer Eltern zu übernehmen. Doch leider kam es ganz anders, ihr Vater musste Konkurs anmelden, die alte Familienbäckerei gibt es nicht mehr.

Eine ihrer Freundinnen erzählt ihr von einer Apfelrosentorte, die sie kürzlich auf Juist gegessen hat, welche Merle sofort an ihre Kindheit und die Sommerferien bei ihrer Großmutter auf der Insel erinnert. Sie war jedoch der Meinung, dass dies ein altes, geheimes Familienrezept sei – wie kann es die Torte dann in einem Cafe geben, welches nichts mit der Familie zu tun hat?

Neugierig geworden forscht sie nach und stösst dabei zufällig auf eine Anzeige, dass auf Juist in genau diesem Cafe eine Aushilfe für 6 Wochen gesucht wird. Die perfekte Gelegenheit, dem Geheimnis auf die Spur zu kommen! Sie bewirbt sich um die Stelle und bekommt sie auch.

Da vor kurzem ihre Oma aus den USA zurückgekehrt ist und nun ebenfalls wieder auf der Insel wohnt, scheint es wie eine glückliche Fügung, so Sommer, Arbeit und Oma zu verbinden.

Auf Juist erwartet sie nicht nur das Rätsel um die Apfelrosentorte, neue Kollegen und ihre Oma, sie lernt auch Jannes kennen und wird mit der alten Geschichte um den Unfalltod ihrer Tante Undine konfrontiert.

Für den Leser sehr entspannend lebt man fast mit auf der Insel, es ist sonnig und warm, man möchte sich mit auf das Fahrrad schwingen oder in die Wellen stürzen. Irgendwie ist trotz der kleineren Problemchen alles gut, nebenbei wird ein Familiengeheimnis gelöst und Merle findet ihr Glück.

Harmlos, unterhaltsam, manchmal schon fast zu kitschig (nette Idee, diese Liebe auf den ersten Blick – aber dass Jannes ihr sofort ganz offen sein Herz zu Füssen legt?), perfekt für diese sommerlichen Temperaturen.

3 Sterne.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s