Männer von fast perfekten Heldinnen

thumb_img_5533_1024

Adèle Bréau

Das ist nun das Gegenstück zu „Fast perfekte Heldinnen“.

An sich bin ich davon ausgegangen, dass es eine Fortsetzung des vorherigen Buches aus Männersicht ist. Weit gefehlt! Tatsächlich wiederholen sich die Geschehnisse des ersten Buches – aber nun eben alles aus Männersicht geschildert. Das fand ich zu Beginn etwas enttäuschend, deutlich besser hätte es mir gefallen, wenn es einfach mit der Geschichte weiter gegangen wäre.

Aber – ganz großes ABER! – nach der ersten Enttäuschung musste ich schnell feststellen, dass es sogar höchst interessant war, mit den Charakteren, Wahrnehmungen und Empfindungen der einzelnen Männer konfrontiert zu werden. Plötzlich hat sich meine Sichtweise auf das eine oder andere ziemlich geändert.

Christoph – er wirkte sympathisch und bleibt es auch.

Max – war nicht gerade ein Sympathieträger, jetzt kann man ihn schon besser verstehen und sein Benehmen leichter nachvollziehen.

Vincent – blieb eher farblos, nun stellt man fest, dass auch er so seine Spielchen treibt.

Adrien – man musste seinen Mut ungewollt bewundern, konnte sein Tun trotzdem nicht gut heissen, und plötzlich sieht man auch die Kehrseite der Medaille „älterer Mann mit deutlich jüngerer Freundin“.

Fred und Jaques – bekommen im zweiten Buch viel mehr Raum, sie sind definitiv die beiden größten Sympathieträger.

Das Leben als Paar auf ewig glücklich und zufrieden, hier in völlig unterschiedlichen Lebensformen beschrieben, wird in Frage gestellt. Unabhängig von Reichtum, erfolgreich oder arbeitslos, mit oder ohne Kinder, stellt sich für alle die Frage nach dem Sinn. Ab wann ist der Kampf um das Beziehungs- oder Familien-Glück unbezahlbar? Ist ein Neuanfang in der Hälfte des Lebens nur eine Midlife-Crisis oder tatsächlich auch im Positiven möglich? Und es kommt Hoffnung auf, dass es verschiedene Wege gibt, die in neue Zufriedenheit münden.

Gute Unterhaltung. Für mich deutlich besser als der erste Teil.

Allerdings würde ich nicht empfehlen, nur den zweiten Teil zu lesen. Dieser funktioniert meiner Meinung nach nur gut, wenn man den ersten Teil vorab gelesen hat.

4 Sterne.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s